Games Nintendo

Hersteller
Verfügbarkeit

Nintendo Spiele

Nintendo existiert bereits seit 1889 und ist damit mit Abstand der älteste noch aktive Hersteller von Videospielkonsolen. Anfangs konzentrierte sich das Unternehmen vor allem auf die Herstellung von Spielkarten, die erste Heimkonsole erschien erst etwa 100 Jahre nach der Gründung der Firma.

 

Nintendo Entertainment System (NES)

Im Jahr 1983 wurde das Famicom in Japan, das im Westen später unter dem Namen Nintendo Entertainment System oder kurz NES vermarktet wurde, veröffentlicht. Im Vorfeld hatte Nintendo aber auch schon Erfahrungen mit einigen portablen Geräten wie dem Game & Watch oder auch im Bereich von Arcadeautomaten gesammelt, wo vor allem Donkey Kong vom legendären Designer Shigeru Miyamoto auf sich aufmerksam machen konnte. Im Jahr 1985 konnten schließlich auch Amerikaner erstmals die erste Nintendo Konsole kaufen. Schon nach kurzer Zeit entwickelte sich ein regelrechter Boom und Nintendo konnte den tot geglaubten Markt in den USA wiederbeleben. 

Auf Nintendos erster Heimkonsole, dem Nintendo Entertainment System, feierten in den 1980ern gleich eine ganze Reihe von Klassikern und kultigen Videospielserien ihr Debüt. Legendär ist, wie eben schon angedeutet, natürlich "Donkey Kong" - die Mutter aller 2D-Jump-'n'-Runs. In der Rolle des Tischlers Jumpman gilt es die entführte Pauline aus den Klauen des titelgebenden Gorillas zu befreien. Das Hüpfen von Plattform zu Plattform war damals revolutionär und auch kommerziell ein riesiger Erfolg. Für den Videospielentwickler Shigeru Miyamoto war es zudem der Beginn einer einmaligen Karriere. Mit "Super Mario Bros." gelang Miyamoto der nächste große Hit unter den NES Spielen. Das Spiel um zwei Klempner, die sich mit Hilfe von Pilzen und Feuerblumen einer Armee von Schildkröten stellen, machte die heldenhaften Super Mario Bros. zu weltweiten Popstars und begeistert heute noch mit seinem coolen Soundtrack. Dass Shigeru Miyamoto aber nicht nur für herausragende 2D-Hüpfspiele steht, bewies er 1986 eindrucksvoll mit dem Action-Adventure "The Legend of Zelda". Als Link zieht der Spieler hier mit Schild und Schwert bewaffnet durch eine riesige Fantasywelt voller Schatztruhen, Monster und rätselhafter Dungeons.

 

Super Nintendo (SNES)

Anfang der neunziger Jahre veröffentlichte Nintendo den Nachfolger des NES, das SNES, auch bekannt als Super Nintendo. Mittlerweile erschienen neben Nintendos eigenen Produktionen auch immer mehr Spiele von Drittherstellern. Vor allem die Spiele von Squaresoft sind heute legendär und zählen unter Fans mit zu den besten Spielen aller Zeiten. Zwar konnte das SNES sich nicht ganz so oft verkaufen wie das NES, da Nintendo mit der wachsenden Konkurrenz von Sega zu kämpfen hatte, allerdings war Nintendo noch immer Marktführer. 

Auf dem Super Nintendo Entertainment System fanden Anfang der 1990er einige Reihen von NES-Spielen wie "The Legend of Zelda" etc. würdige Nachfolger, aber auch innovative neue Games wurden entwickelt. In technischer Hinsicht gilt vor allem "Donkey Kong Country" als ein Meilenstein. Das Jump ' n ' Run aus der Schmiede des britischen Entwicklerstudios Rare ist zwar noch ein klassischer Side-Scroller, aber verband auf damals einzigartige Weise 2D-Grafik mit 3D-Elementen und realistischen Effekten. Wo "Donkey Kong Country" vor allem mit einem hervorragenden Look punktet, da weiß die Bauernhof-Simulation "Harvest Moon" mit einem originellen Spielprinzip zu überzeugen. Auf komplexe Weise lässt sich in "Harvest Moon" ein ganzes Bauernleben nachspielen, von der Ernte und der Nutztierhaltung bis zur Heirat mit einer geeigneten Junggesellin und der Gründung einer Familie. Weniger beschaulich hingegen ging es dem zweiten Teil der Spieleserie "Street Fighter" zu. Mit "Street Fighter II" wurde der Vorgängertitel generalüberholt und so ein bahnbrechendes Beat'em Up geschaffen. Vor allem die große Auswahl an spielbaren Charakteren und deren detaillierte Hintergrundgeschichten waren eine Neuerung, die bei diesem Kampfspiel begeisterte. Aber auch die Möglichkeit zu zweit zu spielen, war ein schlagkräftiges Argument, um "Street Fighter II" zu kaufen. Dank seines spaßigen Mehrspielermodus ist auch "Super Mario Kart" nach wie vor sehr beliebt. Der Startschuss für die populäre "Super Mario Kart"-Reihe lieferte bereits 1992 all das, was die Spiele auch heute noch ausmacht: witzige Items zum Bekämpfen der Kontrahenten und abwechslungsreiche Strecken durch die gesamte Welt von Super Mario. 

 

N64

Den Nachfolger des SNES stellt der Nintendo 64 (N64) dar. Anders als der Sega Saturn und die PlayStation von Sony setze Nintendo dabei noch immer auf Module. Dadurch kommen die Spiele zwar ohne Ladezeiten aus, allerdings war der Speicherplatz im Vergleich sehr begrenzt und die Spiele waren oft auch deutlich teurer als bei der Konkurrenz. Trotz erstklassiger Spiele wie Mario 64 oder Zelda: Ocarina of Time, die in ihren Genres als Musterbeispiel gelten, konnte sich Nintendo mit dem N64 erstmals nicht durchsetzen und musste sich gegen Sony geschlagen geben. 

Mit dem Nintendo 64 gelang vielen der erfolgreichen Nintendo Spiele der Sprung in die dritte Dimension. "Super Mario 64", an dessen Entwicklung erneut Shigeru Miyamoto beteiligt war, ist zum Beispiel der Begründer des 3D-Jump-'n'-Runs und kann nicht nur durch seine damals revolutionäre Technik überzeugen. Mit seiner frei begehbaren Welt und der durchdachten Steuerung bietet "Super Mario 64" auch heute noch abwechslungsreichen Spaß voller Rätsel und Hüpfeinlagen. Für gleich zwei Kultklassiker auf dem N64 sorgte die "The Legend of Zelda"-Serie. Mit "Majora's Mask" und "Ocarina of Time" gelang es, die bewährten Zutaten der Reihe wie Schatztruhen finden und Dungeons zu durchqueren, um einige innovative Ideen zu bereichern. So kann sich Link etwa mit Hilfe von Masken verwandeln in "Majora's Mask" oder in "Ocarina of Time" mit seinem Flötenspiel das Wetter beeinflussen und die Zeit manipulieren.

 

Nintendo Gamecube

Dieser Trend setzte sich auch in der nächsten Generation fort. 2002 erschien der Nintendo Gamecube, doch der Abstand zu Sony wurde immer größer. Zwar konnten Spieler die neue Nintendo Konsole äußerst günstig kaufen, trotzdem verkaufte sich das Gerät nur etwa 20 Millionen mal, während die PlayStation 2 (PS2) von Sony auf knapp 160 Millionen verkaufte Einheiten kam. Zu allem Überfluss mischte sich nun auch Microsoft mit der Xbox in das Geschäft ein. Trotz allem fand auch der GameCube seine Freunde und erhielt neben Neuauflagen der beliebten Nintendo-Serien auch einige einzigartige Spiele wie Viewtiful Joe oder Doshin the Giant.

Unter den zahlreichen Spielehits für den Nintendo GameCube gilt vor allem auch das ungewöhnliche Actiod-Adventure "Luigi's Mansion" als kultverdächtiger Klassiker. Mit Luigi in der Hauptrolle erkundet der Spieler ein mysteriöses Geisterhaus und muss mit einem speziellen Staubsauger und dem Buu-Huu-Radar allerlei Spukgestalten ausfindig machen und einfangen. Neben dem Gruselspaß "Luigi's Mansion" sorgten auch einige Fortsetzungen bekannter Hits auf dem GameCube für Furore. Mit "Metroid Prime" wurde 2002 das erste "Metroid"-Spiel in 3D veröffentlicht. Das First-Person-Adventure mit Shootereinlagen gilt als ein Meilenstein des Genres und kann auch heute noch mit einer erstklassigen Story und nervenaufreibender Action im Weltall überzeugen. Ähnlich euphorisch von den Spielern und Kritikern gefeiert wie "Metroid Prime" wurde bei seinem Erscheinen auch "Paper Mario: Die Legende vom Äonentor". Das dritte Mario-Rollenspiel und zweite Paper-Mario-Game verzaubert nicht nur mit seinem originellen Papierlook, sondern bietet auch eine epische Geschichte aus dem Pilzkönigreich und strategisch herausfordernde Kämpfe.

 

Nintendo Wii

In der darauf folgenden Generation wagte Nintendo mit der Wii ein Experiment. Statt an der Grafikschraube zu drehen, revolutionierte Nintendo den Controller. Spiele konnten nun mit Bewegung statt einfach nur mit Knöpfen gesteuert werden. Der Erfolg gibt Nintendo bei diesem Versuch recht, denn mit der Wii wurden die Japaner wieder Marktführer. Etwa 100 Millionen Einheiten konnten abgesetzt werden, mehr als PS3 oder Xbox 360 verkaufen konnten. 

Für die Wii mit ihren innovativen, mit Bewegungssensoren arbeitenden Controllern hat Nintendo Spiele entwickelt, die ganz auf die damals neue Technik zugeschnitten waren. Mit "Wii Sports" ist es zum Beispiel möglich im heimischen Wohnzimmer an zahlreichen Sportwettbewerben von Bowling über Tennis bis hin zum Boxen teilzunehmen. Die intuitive Steuerung über die Wii-Fernbedienung und der hohe Spaßfaktor machen diese Sammlung von Minispielen auch heute noch zu einem großen Partyspaß. Neben "Wii Sports" und Titeln wie "Wii Fitness", "Wii Sports Resort" etc. darf natürlich auch Nintendos Maskottchen auf der Wii nicht fehlen. Mit den beiden "Super Mario Galaxy"-Teilen gelang es dem japanischen Videospielriesen noch einmal das Jump-'n'-Run-Genre gehörig aufzumischen und ein wunderschön animiertes Abenteuer voller verrückter Ideen zu präsentieren. Als großes Zusammentreffen der beliebtesten Nintendo-Stars hingegen entpuppt sich das kunterbunte Beat'em Up "Super Smash Bros. Brawl". Hier sind von Kirby und Yoshi bis zu Link und Diddy Kong wirklich alle Figuren aus der großen Nintendo-Welt vertreten, um sich in witzigen Kämpfen gegenseitig zu verprügeln.

Die neueste Konsole von Nintendo hört auf den Namen Wii U und bietet erstmals auch Unterstützung für HD-Auflösungen. Auch hier setzt Nintendo auf Innovationen, denn im Controller befindet sich ein großer Touchscreen, ähnlich wie bei einem Tablet. Damit will Nintendo erneut für ein neues Spielgefühl sorgen
.

Nach oben